Valbiotis (Paris:ALVAL) (FR0013254851 – ALVAL, PEA/KMU-qualifiziert), ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf wissenschaftlicher Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechselkrankheiten, verstärkt sein Engagement für die soziale Unternehmensverantwortung (CSR) durch den Beitritt zum United Nations Global Compact und die Anwendung der Norm ISO 26000.

Der United Nations Global Compact bringt Unternehmen, Organisationen, UN-Organisationen, die Fachwelt und die Zivilgesellschaft auf der Grundlage von 10 allgemein anerkannten Prinzipien zusammen, um stabilere und integrativere Gesellschaften zu schaffen. Der Global Compact, mit mehr als 19.000 Teilnehmern in 170 Ländern die weltweit gr�ßte Initiative zur sozialen Verantwortung von Unternehmen, ist ein Rahmen für freiwilliges Engagement, eine internationale Referenz sowie eine Plattform für Aktionen und Austausch.

Durch seine Mitgliedschaft unterstützt Valbiotis die 10 Prinzipien des United Nations Global Compact in Bezug auf die Achtung der Menschenrechte, internationale Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung.

Mit dieser neuen Verpflichtung bringt Valbiotis seinen Willen zum Ausdruck, diese Grundsätze zu stärken und in seine langfristige Strategie, seine Kultur sowie in seine tägliche Arbeit zu integrieren und sie in seinem Einflussbereich zu f�rdern. Valbiotis wird auch an Projekten mitwirken, die die umfassenderen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen f�rdern und insbesondere zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) beitragen.

Valbiotis engagiert sich bereits für die Zielvorgaben SDG 3 „Gute Gesundheitsversorgung“ und SDG 9 „Innovation und Infrastruktur“, indem es innovative pflanzliche Wirkstoffe entwickelt, um Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen oder auf frühe pathologische Zustände einzuwirken.

Im ersten Jahr seiner Mitgliedschaft im Global Compact hat sich Valbiotis verpflichtet, Maßnahmen in Übereinstimmung mit folgenden Prinzipien einzuleiten:

– Einführung einer CSR-Governance mit der Einrichtung eines CSR-Lenkungsausschusses, der direkt dem CEO von Valbiotis unterstellt ist, die Strukturierung eines ISO 26000-konformen Ansatzes und die Sensibilisierung aller MitarbeiterInnen.

– Bewertung der Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf die Umwelt und Umsetzung konkreter Maßnahmen als Beitrag zum SDG 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“.

Sébastien Peltier, CEO und Vorstandsvorsitzender, erklärte: „Wir sind sehr stolz darauf, unser Engagement durch den Beitritt zum United Nations Global Compact zu bekräftigen. Dies ist ein neuer Schritt im Wachstum und in der Entwicklung des Unternehmens, der über unseren Auftrag im Bereich der �ffentlichen Gesundheit hinausgeht und sich auf die Verringerung der Auswirkungen konzentriert, die Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf Millionen von gefährdeten Menschen weltweit haben k�nnen. Dieser Schritt spiegelt das Bestreben des Unternehmens wider, die Strategie der sozialen Verantwortung der Unternehmen in ihrer neuen Dimension in unsere vorrangigen Aktionsbereiche, Verpflichtungen und Ziele zu integrieren, die uns voranbringen werden. Wir strukturieren unseren CSR-Ansatz gemäß der ISO-Norm 26000 mit dem Ziel, letztlich ein Gütesiegel zu erhalten, um unser Wachstum fortzusetzen und gleichzeitig einen positiven Wandel für die Menschen und den Planeten zu bewirken.“

Vor zwei Jahren trat Valbiotis dem Gaïa-Index bei, dem franz�sischen Benchmark-Index für Small & MidCaps in Bezug auf ESG, einer Tochtergesellschaft von EthiFinance und einem Akteur bei der ESG-Bewertung (Environment, Social and Governance) von b�rsennotierten franz�sischen KMU und ISEs.

Gaïa Research bewertet Unternehmen nach einer Benchmark von rund 170 Kriterien für Frankreich, die in 4 Säulen unterteilt sind: Environment, Social, Governance and External Stakeholders (ESG-PPE, Umwelt, Soziales, Governance und externe Stakeholder). Anhand dieser Kriterien lässt sich beurteilen, inwieweit die nachhaltige Entwicklung und langfristige Fragen in der Strategie der Wirtschaftsakteure berücksichtigt werden, und es lassen sich deren Fortschritte messen.

Über Valbiotis

VALBIOTIS ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechselkrankheiten als Antwort auf ungedeckten medizinischen Bedarf verschrieben hat.

Der innovative Ansatz von Valbiotis soll die Gesundheitsversorgung durch die Entwicklung einer neuen Klasse von gesundheitsf�rdernden Ernährungsprodukten revolutionieren, die darauf abzielen, das Risiko schwerer Stoffwechselkrankheiten zu senken. Diese L�sungen setzen an mehreren Punkten an und werden durch die Verwendung terrestrischer und maritimer pflanzlicher Ausgangsstoffe erm�glicht.

Die Produkte des Unternehmens sind für die Lizenzierung an Akteure des Gesundheitssektors vorgesehen.

Das Unternehmen wurde Anfang 2014 im franz�sischen La Rochelle gegründet und ist zahlreiche Partnerschaften mit führenden Wissenschaftszentren eingegangen. Es unterhält drei Standorte in Frankreich – Périgny und La Rochelle (Département Charente-Maritime) sowie Riom (Département Puy-de-Dôme) sowie eine Tochtergesellschaft in Quebec City (Kanada).

Valbiotis ist Mitglied des Netzwerks „BPI Excellence“ und dem BPI-Label zufolge ein „Innovatives Unternehmen“. Valbiotis wurde außerdem mit dem Prädikat „Junges innovatives Unternehmen“ ausgezeichnet und hat von der Europäischen Union umfangreiche finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für seine Forschungsprogramme erhalten. Valbiotis ist ein PEA-KMU-qualifiziertes Unternehmen.

Weitere Informationen über Valbiotis finden Sie unter: www.valbiotis.com

Name: Valbiotis ISIN-Code: FR0013254851 Mnemotechnischer Code: ALVAL EnterNext© PEA-PME 150

Die vorliegende Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Ziele von Valbiotis. Valbiotis ist der Auffassung, dass diese Prognosen auf rationalen Hypothesen und den dem Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen beruhen. Dies stellt jedoch in keiner Weise eine Garantie für künftige Leistungen dar, und diese Prognosen k�nnen aufgrund von Veränderungen der wirtschaftlichen Bedingungen und der Finanzmärkte sowie einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten in Frage gestellt werden, einschließlich derjenigen, die im Registrierungsdokument von Valbiotis beschrieben sind, das am 27. Juli 2021 von der franz�sischen Finanzmarktaufsicht (AMF) genehmigt wurde (Antragsnummer R 21-039). Dieses Dokument ist auf der Website des Unternehmens (www.valbiotis.com) erhältlich. Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder Wertpapieren von Valbiotis in irgendeinem Land dar.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext ver�ffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original ver�ffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Ver�ffentlichung ab.

Unternehmenskommunikation/Valbiotis Carole ROCHER/Marc DELAUNAY +33 5 46 28 62 58 media@valbiotis.com

Medien/PrPa Damien MAILLARD +33 6 80 28 47 70 damien.maillard@prpa.fr

Finanzkommunikation/Actifin Stéphane RUIZ +33 1 56 88 11 14 sruiz@actifin.fr

Valbiotis (EU:ALVAL)
Graphique Historique de l'Action
De Juin 2022 à Juil 2022 Plus de graphiques de la Bourse Valbiotis
Valbiotis (EU:ALVAL)
Graphique Historique de l'Action
De Juil 2021 à Juil 2022 Plus de graphiques de la Bourse Valbiotis